Bibellese 2014

Einladung zur Bibellese

 

Das grundlegende Buch für den christlichen Glauben ist die Bibel. Martin Luther war es wichtig, dass die Menschen die Botschaft des Evangeliums in ihrer Muttersprache lesen und verstehen können. Doch wie viele Christinnen und Christen nehmen die Bibel regelmäßig (täglich?) zur Hand und ermöglichen sich so eine Zeit der Stille, des Lesens, des Nachdenkens und des Betens. Mir selber fällt es auch schwer, in meinem Alltag diese Stille Zeit zu haben. Doch wenn es gelingt, spüre ich, wie gut es mir tut, diese Auszeit zu haben – ohne Ablenkung und Termindruck. Einfach still werden, lesen, ins Denken kommen und unmerklich ins Beten gelangen.

 

 

Ich möchte in diesem Jahr versuchen, anhand des ökumenischen Bibelleseplanes die jeweiligen Bibeltexte, einige Gedanken zu ihnen und ein kurzes Gebet auf meiner Homepage einzustellen. Vielleicht mag ja die eine oder der andere sich mit diesen Gedanken auseinandersetzen und so die Bibel selber zu Hand nehmen, um in ihr neue Entdeckungen zu machen.

 

 

Die Stille Zeit zur Bibellese könnte sich so gestalten:

 

Für die „Stille Zeit“ brauche ich eine Bibel und einen Bibelleseplan und vielleicht das eine oder andere, das mich zur Ruhe kommen lässt: eine Kerze, meditative Musik, ein Stundenglas, durch das der Sand unhörbar rieselt …

• Ich sorge für Ruhe um mich her (stelle z.B. das Telefon ab; schließe die Tür …)

• Ich entzünde eine Kerze.

• Ich sammle mich kurz.

 

Eröffnung

Ich nehme das Perlenband mit der Gottesperle zur Hand und bezeichne mich mit Kreuz, in dem ich spreche: Im Namen des Vaters (Stirn) und des Sohnes (Körpermitte) und des Heiligen Geistes (Schultern). Amen.

 

Perlengebet

Je nach Tageszeit bete ich zur Einstimmung ein Morgen-, Mittags- oder Abendgebet mit den Perlen des Glaubens.

 

Wort Gottes

Ich schlage die Bibel an der Textstelle auf, die nach meinem Bibelleseplan für den heutigen Tag vorgeschlagen ist. Ich spreche: Wort des lebendigen Gottes. Amen. Ich lese den angegebenen Bibeltext – wenn möglich laut. Ich nehme mir Zeit, ihn zu bedenken. Ich lese die Auslegung, die mein Bibelleseplan mir bietet. Darauf lese ich den Bibeltext ein zweites Mal. Vielleicht notiere ich mir ein paar Gedanken, die mir wichtig geworden sind.

 

Vaterunser

 

Segensbitte