Gottesdienst am Sonntagvormittag

Am Sonntagvormittag feiern wir in der Regel Gottesdienste, die sich an einer festgelegten Liturgie orientieren. In ähnlicher Form werden Sie Gottesdienste in jeder protestantischen Kirchen erleben können. Diese Gottesdienste können an einzelnen Sonntagen durch die Feier der heiligen Abendmahls oder der Taufe ergänzt sein. Dann verändert sich der Ablauf geringfügig.

  • Am 1. und 3. Sonntag im Monat feiern wir diese Gottesdienste im Bodelschwingh-Haus (9.30 Uhr) und in der Evangelischen Kirche Flierich (11.00 Uhr).
  • Am 2. und 4. Sonntag im Monat feiern wir diese Gottesdienste in der Alten Kirche Bönen (9.30 Uhr) und im Bonhoeffer-Haus (11.00 Uhr).
  • Falls es einen 5. Sonntag im Monat gibt, feiern wir einen zentralen Gottesdienst für die Gesamtgemeinde, der sich an der Uhrzeit der Gottesdienststätte orientiert.

 

Die Liturgie - ohne Besonderheiten - stellt sich folgendermaßen dar:

  • Musik zum Eingang
  • Begrüßung
  • Lied
  • Votum (Im Namen des Vaters...)
  • Psalm
  • Gloria Patri (Ehr sei dem Vater ...)
  • Schuldbekenntnis
  • Kyrie-Ruf (Herr, erbarme dich ...)
  • Gnadenzusage
  • Gloria (Ehre sei Gott in der Höhe ...)
  • Glorialied
  • Tagesgebet
    • hier wird bei Taufen in der Regel die Taufliturgie eingefügt
  • Epistellesung (Lesung aus dem Alten Testament oder den Briefen des Neuen Testaments)
  • Lied
  • Evangeliumslesung
  • Lied (mit Kollekte)
  • Predigt
  • Lied
    • hier kann das heilige Abendmahl eingefügt sein
  • Fürbittengebet
  • Vaterunser
  • Lied
  • Segen
  • Bekanntmachungen
  • Musik zum Ausgang

 

zurück