Lesen

Ich mag vor allem Bücher, die sich in Romanform mit Geheimbünden und Verschwörungstheorien auseinandersetzen

 

In den letzten Jahren ist vor allem Dan Brown mit seinen Büchern Sakrileg, Illuminati und Symbol als spannende Literatur bei mir ganz oben auf der Leseliste.

 

Auch Ken Follets Art, in die Geschichte einzutauchen mit Romanen, die in der Vergangenheit und in der Gegenwart (Die Säulen der Erde, Die Tore der Welt, Eisfieber) spielen mag ich sehr.

 

Umberto Eco liest sich zwar nicht so leicht, aber dennoch kennen sicherlich viele Der Name der Rose. Mit Das Foucaultsche Pendel habe ich mich schwer getan, Baudolino erstmal an die Seite gelegt und lese gerade Der Friedhof in Prag - ein wenig veriwrrend, spannend und an manchen Stellen auch lustig.

 

Frank Schätzing ist einer meiner deutschen Lieblingsautoren. Mit Tod und Teufel, Lautlos, Der Schwarm und Limit hat er gezeigt, dass er in allen Genren - vom historischen Roman über den Thriller bis zum Öko-Krimi seine Leser fesseln kann.

 

Im Bereich der Krimi-Literatur lache und schmunzle ich mich gerne durch die Fälle von Kommissar Kluftinger - eine Krimireihe des Autoren-Duos Volker Klüpfel und Michael Kobr.

 

Mit einem Augenzwinkern lesen sich auch die Krimis von Colin Cotterill über den loatischen Pathologen Dr. Siri. Eine gelungene Mischung aus Krimi, Übersinnlichem, Kommunismus-Kritik und loatischer Geschichtskunde aus den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts.

 

Un dann gibt es selbstverständlich noch die Fachliteratur, die zu meinem Beruf als Pfarrer einfach dazugehört.