Gründonnerstag

(c) by Joachim Zierke

Herr Jesus Christus, dir darf ich mich nähern, weil du mir nahe kommen willst.

Erschließe mir das Geheimnis deiner Nähe in Brot und Wein. – Stille

„Für mich gegeben“ – so höre ich deine Worte an diesem Abend.

Ich gehöre zu dir. Seit meiner Taufe bin ich mit dir verbunden.

Erschließe mir das Geheimnis deiner Nähe in Brot und Wein. – Stille

Nahrung schenkst du mir für die schweren Zeiten meines Lebens. Du, Herr, bist meine Kraftquelle, wenn das Leben über meine Grenzen hinausgeht.

Erschließe mir das Geheimnis deiner Nähe in Brot und Wein. – Stille

„Zur Vergebung meiner Schuld“ – so sprichst du mir einen Neuanfang zu. Ich darf wieder heineintreten in die Gemeinschaft mit dir und meinen Mitmenschen.

Erschließe mir das Geheimnis deiner Nähe in Brot und Wein. – Stille

Du wusstest, was dich am kommenden Tag erwarten würde. Und dennoch bliebst du deinen Jüngern in Liebe zu gewandt. Ließt deine Gedanken nicht von deinem Tod gefangen nehmen.

Mit allen am Tisch hast du Brot und Wein geteilt – auch mit dem, der dich später verriet.

„Dies ist mein Leib – für dich gegeben“ – Geheimnis des Glaubens.

„Dies ist mein Blut – für dich vergossen“ – Geheimnis des Glaubens.

„Zur Vergebung deiner Schuld“ – Geheimnis des Glaubens.

„Das stärke und bewahre dich“ – in allem, was bedrohlich auf mich zukommt.

Erschließe mir das Geheimnis deiner Nähe in Brot und Wein. – Stille

„Zum ewigen Leben“ – angesichts des Todes diese Hoffnung – ich möchte sie im Herzen tragen.

Erschließe mir das Geheimnis deiner Nähe in Brot und Wein. – Stille

Ich danke dir, Herr Jesus Christus, für deine Nähe in Brot und Wein. Amen.