Morgengebet

(c) by Joachim Zierke

Gott, mein Schöpfer,

aus deiner Hand nehme ich diesen Tag.

Lass mich in der Stille dieses Morgens

deine Kraft in mir entdecken. --- STILLE

So wie ich bin, hast du mich gewollt. Dein „Ja!“ zu mir klingt in meinen Ohren: „Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein!“ (Jes 431)

Du, Gott, hast mich geschaffen – mit all meiner Kraft und all meiner Schwäche – mit all meiner Hoffnung und all meiner Verzweiflung.

Lass mich in der Stille dieses Morgens

deine Kraft in mir entdecken. --- STILLE

Ich weiß, welche Aufgaben auf mich warten. Ich kenne mich und mag an manches gar nicht denken. Menschen werden mich fordern – kann ich ihnen gerecht werden?

Lass mich in der Stille dieses Morgens

deine Kraft in mir entdecken. --- STILLE

Du schenkst mir heute Morgen Zeit mit diesen Stunden des neuen Tages. Ich habe Zeit, sie zu nutzen. Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche – ganz bewusst.

Lass mich in der Stille dieses Morgens

deine Kraft in mir entdecken. --- STILLE

Du bist bei mir, Gott. Deine Liebe trägt mich. „Ich lasse dich nicht fallen, und ich verlasse dich nicht!“ – ich weiß um dein Dasein.

Schenke mir Geduld von deiner Geduld. Schenke mir Liebe von deiner Liebe. Schenke mir Freude an deiner Schöpfung und den Menschen um mich her.

Ich bitte dich, Gott: Begleite die Menschen, die mir nahe sind in diesen neuen Tag.

Ich bitte dich, Gott: Lass die Menschen ihre Weltanschauungen und ihren Glauben zum friedvollen Miteinander einsetzen.

Ich bitte dich, Gott: Lass es Ziel unseres Handelns werden, die Not der Menschen zu lindern.

Berge, Gott, die Trauernden.

Ermutige, Gott, die Hoffnungslosen.

Ermuntere, Gott, die Lebens-Müden.

Lass mich in der Stille dieses Morgens

deine Kraft in mir entdecken. --- STILLE

Bei dir, Gott, bin ich geborgen.

Mit dir, Gott, kann ich hoffen.

Von dir, Gott, werde ich getragen.

Lass mich in der Stille dieses Morgens

deine Kraft in mir entdecken. --- STILLE

Gott, mein Schöpfer. Aus deiner Hand nehme ich diesen Tag. Amen.