Pfingsten

(C) Joachim Zierke

 

Gott, gieß aus deinen Heiligen Geist.

 

„Komm, Schöpfer Geist!“ – STILLE

 

 

Geschaffen bin ich durch deinen Lebensodem.

 

Beseelt bin ich durch deinen Heiligen Geist.

 

„Komm, Schöpfer Geist!“ – STILLE

 

 

Verlass mich nicht in den Entbehrungen.

 

„Komm, Schöpfer Geist!“ – STILLE

 

Habe Dank für alle Zeit, die in deinen Händen steht.

 

„Komm, Schöpfer Geist!“ – STILLE

Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.(Joh 316) Die Liebe Gottes ist ein Spiegelbild seines Geistes in mir.

Und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft. (Dtn 65) Dies wirkt der Heilige Geist in mir.

 

Gott, lass mich in der Stille deine Gegenwart spüren. – STILLE

 

Gott, berühre mich in der Tiefe meiner Seele. – STILLE

 

Gott, lass deinen Heiligen Geist in mir wohnen. – STILLE

Beseelt durch den Heiligen Geist kann ich mich den Dunkelheiten stellen. Meine Seele geht nicht verloren – Gottes Lebensodem verlässt mich nicht.

 

„Komm, Schöpfer Geist!“ – STILLE

Siehe, ich mache alles neu! (Offb 215) Erneuere mich, Gott, durch deinen Heiligen Geist.

 

„Komm, Schöpfer Geist!“ – STILLE

 

Gott, gieß aus deinen Heiligen Geist – auf mich. Amen.